Die 5 Elemente

Wasser.
Wasser treten, Güsse, Bäder und Wickel veranlassen den Körper zu sinnvollen Reaktionen. Wasser als Vermittler natürlicher Lebensreize steigert die Leistungsfähigkeit, stärkt die Selbstheilungskräfte und verbessert das Körperbewusstsein. Im Wasser steckt die reine Lebensenergie, erfrischend, wohlig, vitalisierend. Durch die Nutzung des Wassers werden Reize gesetzt, die nicht nur das Gefäßsystem, sondern den ganzen Organismus trainiert.
Jeden Morgen, nach dem Duschen wirkt ein kalter Wasserguss auf die Beine wohltuend.
Kneipp hat glücklicherweise viele seiner Fälle und Therapien dokumentiert. Er unterteilte die Wassertherapie in drei Kategorien:

Sanfte Reize wecken die Lebenskräfte
Mittlere Reize stärken die Lebenskräfte
Allzu starke Reize schaden nur, denn sie schwächen den Organismus.

 

Bewegung.
Sich regelmäßig und mit Freude bewegen ist unentbehrlich für unsere Gesundheit.Die Bewegung erhöht die Lebenslust und hilft uns durch Stärkung unseres Körpers. Jeden Morgen nach dem Aufstehen, vielleicht auch vor dem Frühstück einige kleine Dehn,- und Streckübungen helfen uns zu mehr Beweglichkeit.
„Wenn das Wasser immer ruhig und stille steht, wird es bald faul; wenn ein Pflug nicht gebraucht wird, wird er bald rostig; wenn eine Maschine lange der Witterung ausgesetzt ist und nicht verwendet wird, so wird sie bald ihre Dienste versagen; sie wird zuletzt gebrechlich werden und zerfallen, ohne dass man sie gebraucht hat. Gerade so geht es mit dem menschlichen Körper.“ (S. KNEIPP)

 

Ernährung.
Die Ernährung nach Kneipp ist vielseitig, schmackhaft und vollwertig. Dabei lässt sie jedoch genügend Spielraum für Essgenuss und persönliche Vorlieben. Frisch und naturbelassen bildet sie die Grundlage für Wohlbefinden und Vitalität. Die richtige Ernährung stärkt so nicht nur den Körper.
Bewusste Ernährung als reine Sinnes- und Gaumenfreude. Frisch, knackig, einfach gut!
„Mehr von der Pflanze, weniger vom Tier“ hatte schon Sebastian Kneipp vor über 100 Jahren erkannt. ( S. Kneipp )

 

Pflanzen.
Wissen und der direkte Umgang mit der Natur, die Nutzung von Kräutern und Heilpflanzen dienen der Vorbeugung von Krankheiten und unterstützen die Heilung auf natürlichem Wege. Es ist immer wieder überraschend, welch große Apotheke da am Wegesrand wächst.
Feinste Essenzen aus Pflanzen und Kräutern und Tees sind die beste Medizin aus der Natur. Wer kennt heute noch die vielen Kräuter und Heilpflanzen, die in unserer Landschaft wachsen und blühen? Salbei, Minze, Ehrenpreis usw. um nur einige zu nennen.
„Vorbeugen sollt ihr durch diese Kräuter, nicht das Unwohl erst groß werden lassen.“  (S. Kneipp)

 

Lebensordnung.
Seelische Ausgeglichenheit, ein gesunder Umgang mit Stress und soziale Kompetenz geben Kraft und Zuversicht schon von Kindesbeinen an. Lebensordnung heißt, die aufbauenden Kräfte für Körper, Seele und Geist zu erkennen und zu nutzen.
Lasst uns die Hektik des Alltags einmal vergessen und in uns die Kraft für ein aktives Leben finden.
Die Einheit von Körper, Geist und Seele ist die wesentliche Voraussetzung für den gesunden Menschen. Wenn unsere Psyche in Ordnung ist, ist unser Körper es auch.
Wem es gelänge, die Menschen zur Einfachheit, Natürlichkeit und vernünftiger Lebensweise zurückzuführen, der hätte das Höchste geleistet – nämlich die soziale Frage gelöst. “(S. Kneipp)